Alarmkarte

Alarmkarte 1 aktiv.

21.10.2019 - Junior Klimaschutzmanager nehmen ihre Arbeit auf

Bildrechte: Freiwillige Feuerwehr Bad Schussenried

Die Stadt Bad Schussenried wurde im Jahr 2016 erneut mit dem European Energy Award in Gold für ihre nachweisbaren und vorbildlichen Resultate in der kommunalen Energiepolitik ausgezeichnet. Um für die Rezertifizierung im Jahr 2020 die eigenen Ziele noch übertreffen zu können, startete am vergangenen Montag ein gemeinsames Projekt mit der Stadt Bad Schussenried, der Energieagentur Ravensburg und der Kinder- und Jugendfeuerwehr Bad Schussenried.

Auftaktveranstaltung lässt einiges erwarten

Im gut besuchten Lehrsaal des Feuerwehrhauses Bad Schussenried konnte Feuerwehrkommandant Andreas Sauter, Herrn Bürgermeister Achim Deinet, Kreisbrandmeisterin Charlotte Ziller, den Geschäftsführer der Energieagentur Ravensburg Walter Göppel, die Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr und deren Eltern begrüßen. „Energieverbrauch senken, Kosten sparen und dadurch der Umwelt helfen ist heute wichtiger denn je“, so Kommandant Sauter. Diesem konnte Bürgermeister Deinet in seiner Ansprache nur zustimmen. Die Stadt hat eine Vielzahl an Gebäuden zu unterhalten. Aufgabe ist es dabei auch die Energieverbräuche zu überwachen. „Durch einen erhöhten Energieverbrauch im Feuerwehrhaus kam man dann auch gemeinsam mit der Energieagentur Ravensburg auf die Idee die Kinder- und Jugendfeuerwehr Bad Schussenried zu Junior Klimaschutzmanager auszubilden“, so der Bürgermeister. Mit dem Zitat „Den Erwachsenen gehört die Erde nicht, sie haben sie nur von den Kindern geliehen“ begrüßte Kreisbrandmeisterin Charlotte Ziller die anwesenden Gäste und gab den Kinder- und Jugendlichen auf den Weg gerade beim Energieverbrauch immer wieder ihr eigenes Tun zu hinterfragen.

Die Arbeit wird sofort aufgenommen

Um keine Zeit gegen den Kampf des Klimawandels zu verlieren, nahmen die Junior Klimaschutzmanager sofort ihre Arbeit auf. Im Rahmen von theoretischen und praktischen Unterricht, sollen den Kinder und Jugendlichen das Thema Klimaschutz und Energieverbrauch in den nächsten Wochen nähergebracht werden. „Eine Herausforderung ist es dabei, für die Altersspanne von 7 bis 17 Jahren ein für alle spannendes und abwechslungsreichen Programm auf die Beine zu stellen“, so der Leiter der Kinderfeuerwehr Thomas Jaster. Walter Göppel konnte diese Zielsetzung mit der ersten Unterrichtseinheit an diesem Abend gut umsetzen. Mit einer Präsentation zum Thema Klimawandel und die Verursacher wurden den Kinder- und Jugendlichen anhand von Bildern der Klimawandel verdeutlich. Erstaunt war der Geschäftsführer der Energieagentur Ravensburg über das bereits vorhandene Wissen bei der Kinder- und Jugendfeuerwehr. Der kleine Feuerwehrmann Moritz Scheffold von der Kinderfeuerwehr konnte so zum Beispiel bereits sehr detailliert über das schmelzende Eis am Nordpol und das daraus resultierende Sterben der Lebensräume für die Eisbären berichten. Auch über die Ursachen wusste er bereits sehr gut Bescheid. So wurden am ersten Abend sehr gute Grundlagen für die Arbeit der Junior Klimaschutzmanager geschaffen. Aufgabe in den nächsten Wochen ist es nun die Energieverbräuche im Feuerwehrhaus Bad Schussenried festzustellen und Energiefresser zu finden. Aber auch zu Hause sollen vor allem die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr mit bereitgestellten Messgeräten rausfinden, welche Geräte am meisten Strom verbrauchen und wo es Potenzial gibt Energie einzusparen. Um das Thema auch für die Kinder der Kinderfeuerwehr spannender zu machen, wird jedes Kind ein Windrad bauen, welches mit Sonnenenergie angetrieben wird. Als dies Walter Göppel bekannt gab, war bei den Kindern eine große Freude zu verspüren.

Kinder- und Jugendfeuerwehr wird für die Aktion belohnt

Neben der Sensibilisierung der Kinder- und Jugendlichen für dieses Thema hat diese Aktion auch einen positiven Nebeneffekt für die Nachwuchsabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Schussenried: 50 Prozent der Energiekosten, die durch das Projekt im Feuerwehrhaus eingespart werden, kommen auch direkt der Kinder- und Jugendfeuerwehr zugute. „Die Kinder- und Jugendliche sind motiviert an solch einem bisher einzigartigen Projekt teilnehmen zu können“, so der Jugendwart Alexander Widmann, der freudig in die kommenden Projektwochen schaut. Die Auftaktveranstaltung hat dafür bereits einen sehr guten Grundstein gelegt.

Facebook News

Wetter



© 2018 - Freiwillige Feuerwehr Bad Schussenried. All Rights Reserved.
Free Joomla! templates by Engine Templates